gayScout - internationaler gay guide gayScout
deutschenglishenglishfrançaisnederlandsespañol
Suche nach: 
       
(Stichwort, Name, Branche, Ort, Region, Land) 

gayScout London

 © by visitlondonimages/ britainonview - modified by F. Behr




Schreibe einen Reisebericht
Reiseberichte in anderen Sprachen (1)


1 Reisebericht geschrieben
******
London (Erstellt am 05.02.2011 - Zuletzt geändert am 11.02.2011)
Kings and Queens von queer London
Die Londoner Schwulen- und Lesbenszene hat nichts gemein mit dem Bild, das man möglicherweise von einem prüden, viktorianischen England hat. London beherbergt zahlenmäßig die größte schwul-lesbische Bevölkerung einer europäischen Großstadt und die Schwulenszene ist so unterschiedlich und sprunghaft wie die Schwulen selbst.

Unbestritten ist Soho mit der "Old Compton Street" das schwul-lesbische Herz Londons, aber auch in den Stadtteilen Vauxhall, Camden, Hampstead, Islington, Brixton, Clapham und Hackney sowie im weiteren Innenstadtgebiet findet man eine ansehnliche Anzahl interessanter Locations, welche man auch bei einem längeren Aufenthalt gar nicht alle abarbeiten kann. Das lesbische Zentrum findet man in Stoke Newington, wo sich Bars, Restaurants und Geschäfte für das weibliche Zielpublikum befinden.
Darüber hinaus gibt es in London unzählige Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater und kulturelle Angebote.

Wenn man die wichtigsten Londoner Sehenswürdigkeiten sehen möchte, dann sollte man den "Buckingham Palace", den "Tower of London", den "Big Ben" des Londoner Parlaments sowie den "Hyde Park" mit der "Speaker's Corner" besuchen und natürlich auch beim "Piccadilly Circus", dem "Westminster Abbey", dem "Kensington Palace" und dem "British Museum" vorbei schauen.

Der größte CSD des Landes, der "Pride London", ist ein zweiwöchiges Festival (18.6.-3.7.2011) mit einer großen "Big Day Parade" am 3. Juli. Die anderen schwul-lesbischen Festivals sind der "XXL Bear Pride" (27.5.-30.5.2011), das "GFest - gayWise LGBT Arts Festival", der "UK Black Pride", das "Birds Eye View Film Festival (Celebrating Women Filmmakers)" (8.3.-17.3.2011), das "BFI London Lesbian & Gay Film Festival" (31.3.-6.4.2011) und der "Outburst UK LGBT Arts & Cultural Day" im November. Soho hatte von 2003-2008 seinen eigenen "Soho Pride" und es ist nicht sicher, wann dieser wieder statt findet.
Im Sommer 2012 ist London der Gastgeber des "World Pride" Festivals (23.6.-8.7.2012) mit einer großen Parade am 7. Juli. Dies ist kurz vor den Olympischen Spielen, die vom 27. Juli bis 12. August 2012 in London stattfinden.

Ein Hotel nur für schwule Männer gibt es nicht in London, dafür das "Victoria Gay Hostel" für Schwule und Lesben, sowie Hotels wie das "Edward Lear Hotel" und das "Blades Hotel", die jeden Gast begrüßen und in denen insbesondere schwul-lesbische Gäste sehr willkommen sind. Daneben gibt es noch unzählige schwulenfreundliche Hotels in der Stadt, z.B. das "Hotel Indigo", das "Quality Crown Hotel Paddington", das "Radisson Edwardian May Fair Hotel" und das "Cadogan Hotel" (in dem Oscar Wilde 1895 in Raum 118 arrestiert wurde), um nur einige davon zu nennen.

In der Stadt gibt es mehr als ein Dutzend Saunen für schwule Männer, die alle mehr oder weniger gut sind. Vielleicht sollte man also Sauna-Fan mit der "Pleasuredome" Sauna beginnen oder bei den "Chariots" Saunen in Waterloo, Streatham oder Shoreditch vorbei schauen, oder beim "E15 Club".

Kein London-Besuch ohne Pub-Besuch. Das älteste schwule Pub ist "The Quebec" mit traditioneller Londoner Pub-Inneneinrichtung. Weitere beliebte schwule Pubs sind "Duke of Wellington", "Comptons of Soho" und das "79cxr".
Zum Tanzen geht man zum "Club Union" oder "Fire Nightclub".
Inzwischen mit sehr gemischtem Publikum, geht man immer noch tradtionell ins "Heaven", wo es samstags die größte schwul-lesbische Party Englands, "G-A-Y", gibt. Vorher geht man zum Warm-up zur "G-A-Y Bar" und hinterher zur After-hour ins "G-A-Y Late".
Wem Show und queer Comedy lieber ist, der sollte unbedingt ins "Comedy Camp" oder ins "The Two Brewers" einen Abstecher machen.
Bester Cruising-Club ist das "Vault 139" und die echten Männer unter uns sollten dem "King's Arms" einen Besuch abstatten oder im "XXL" vorbei schauen.
Wer es lieber sehr gemischt und metrosexuell mag, für den ist die "Rupert Street Bar" der richtige Platz. Eine Institution für Schwule ist auch das "Central Station", in der regelmäßig Spezialveranstaltungen nur für Männer statt finden.
Wer einfach bei einem guten Mix von Leuten einen Drink haben möchte, der sollte ins "Village Soho" gehen.

Über die englische Küche lässt sich streiten, dafür bietet London eine große Auswahl an Restaurants für jeden Geschmack.
Diese Bewertung ist ... hilfreich hilfreich | teilweise nützlich teilweise nützlich | unbrauchbar unbrauchbar
none
Feedback bisher: 1 hilfreich | teilweise nützlich | 0 unbrauchbar