gayScout - internationaler gay guide gayScout
deutschenglishenglishfrançaisnederlandsespañol
Suche nach: 
       
(Stichwort, Name, Branche, Ort, Region, Land) 

rat + tat

Queer Beratungs- & Infozentren, Helplines
Publikumsmehrheit: Schwule und Lesben gemischtTransen sind herzlich willkommen
 
rat + tat
 (Branche: Queer Beratungs- & Infozentren, Helplines)
Adresse Leonhardstraße 20
18057 Rostock
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Telefon:0381453156
 
  Veranstaltung eintragen
Montag:geschlossen 
Dienstag:10:00 - 18:00 
Mittwoch:geschlossen 
Donnerstag:13:00 - 20:00 
Freitag:geschlossen 
Samstag:geschlossen 
Sonntag:geschlossen 

Bewertung schreiben



Problem melden! Zuletzt überprüft am 26. Februar 2011

Gay-friendly Hotels in Rostock



Bewertungen

kissboy
5.0 stars5.0 stars5.0 stars5.0 stars5.0 stars (19. Juli 2006)
Meine Lieblings-Location

ReviewPicture
rat+tat

Hinter diesem N...

rat+tat

Hinter diesem Namen steht mehr, als drei Sätze sagen können. Lesbische Frauen, schwule Männer, Freunde, Angehörige und Interessierte mit ganz unterschiedlichen Ansprüchen und Bedürfnissen finden sich hier wieder. Damit ist rat + tat zugleich Basis, Interessenvertretung und Medium verschiedener Lebenswelten, die eines gemeinsam haben: Sie entsprechen nicht den Normen unserer Gesellschaft und stoßen damit oft auf Unverständnis und Ablehnung, auf Intoleranz und Ausgrenzung.

rat + tat will Sprachrohr für lesbische und schwule Menschen aus Rostock und dem Umland sein. Lesbische und schwule Menschen können sich in unserem Verein mit ihren Ideen, mit ihrer Lebenslust, mit ihrer Kraft und Solidarität, mit ihrer Phantasie, ihrem Spaß, ihrem Wissen und ihren Erfahrungen einbringen.

Wir geben Information und Beratung bei Schwierigkeiten, als Lesbe oder Schwuler zu leben, über die Szene, sexuelle Probleme, Krisensituationen, Einsamkeit, Ängste oder Fragen zu AIDS. Unsere Angebote richten sich an Jugendliche und Erwachsene im Coming-out, Lesben und Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Menschen mit HIV und AIDS sowie deren Angehörige und Freunde.

rat + tat organisiert aber auch eine Vielzahl kultureller Veranstaltungen. Dazu gehören Discos genauso wie etwa Lesungen, Seminare, Kino oder Theaterveranstaltungen, nicht nur zu den Themen Homosexualität und AIDS. Eine Übersicht der einzelnen Angebote und Termine bietet das rat + tat Programm, das überall in Rostock ausliegt und auch online unter „Termine“ zu finden ist.

Im Eingangsbereich unseres Hauses, Leonhardstr.20, dem Regenbogenhaus, findet der/die Besucher/-in außerdem eine Vielzahl weiterer Informationen und Veranstaltungstipps für Rostock und Umgebung. Im Erdgeschoss dieses Hauses befindet sich das „Sebastian's“, eine Kneipe für Lesben, Schwule sowie deren Freunde, die aber auch allen anderen Besuchern offen steht.

Damit lesbisch/schwule Lebensweisen in der Öffentlichkeit akzeptiert werden, klärt rat + tat in den unterschiedlichsten Formen auf: Veranstaltungen mit Schulklassen und Jugendgruppen in unseren Räumen, Mitwirkung in Arbeitskreisen, Gremien und Vereinen auf kommunaler und auf Landesebene, Organisation von Infoständen und Veranstaltungen, um direkt über unsere Arbeit zu informieren. Die Bibliothek bietet Bücher zu Homosexualität, Transsexualität, HIV/AIDS und vielen anderen Themen. Sie steht zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

rat + tat versteht sich als AIDS-Hilfe und bietet Beratung, Aufklärung und VorOrtArbeit, HIV, AIDS und sexuell übertragbare Krankheiten betreffend, an.
Damit leistet der Verein wichtige primär- präventive Arbeit.

Veranstaltungen @ rat + tat


Feed: queer.de
Klare Kante für die Männerliebe
(Kultur - Literatur) Vor 250 Jahren wurde Friedrich Schleiermacher geboren. Der wichtigste Platon-Übersetzer geriet im 19. Jahrhundert in die Kritik, weil er Homosexualität in seinen Werken zu positiv darstellte.


AfD-Abgeordneter diffamiert Johannes Kahrs
(Politik - Deutschland) Der AfD-Rechtsaußen Stephan Brandner warf dem schwulen SPD-Politiker vor, mit Sebastian Edathy und Jörg Tauss "unter einer Decke" zu stecken - die beiden Ex-Abgeordneten wurden mit mutmaßlicher Kinderpornografie erwischt.


Stuttgart: Gedenktafel für Karl Heinrich Ulrichs beschmiert
(Politik - Deutschland) Die Stele für den ersten bekannten Vorkämpfer für die Gleichstellung homosexueller Menschen wurde von unbekannten Tätern mit blauer Farbe besprüht.


Bundes-Bildungsministerin: Einführung der Ehe für alle war "so nicht richtig"
(Politik - Deutschland) Anja Karliczek hielt die Debatte für überstürzt - und warnt immer noch verzweifelt vor einer "Verschiebung der Strukturen" der Gesellschaft und will weiter eine "Langzeitstudie" zu Kindern in Regenbogenfamilien.


Schwuler Sex in Roman: Autorin zu zehn Jahren Haft verurteilt
(Politik - International) Weil sie eine erotische Geschichte über Männer geschrieben hat, soll eine chinesische Romanautorin die nächsten Jahre hinter Gittern verbringen.


Grüne fordern Nachbesserungen bei "Dritter Option"
(Politik - Deutschland) Die Ökofraktion will sich mit dem eng gefassten Gesetzentwurf der Bundesregierung nicht abfinden - und fordern, "allen Menschen mehr Selbstbestimmung zu ermöglichen".


Lesbische Tennislegende Billie Jean King wird 75
(Boulevard - International) Auch im Alter von 75 Jahren kämpft Bille Jean King noch immer auf und abseits des Tennisplatzes für die Gleichberechtigung von Mann und Frau.


Adam Rippon beendet sportliche Karriere
(Boulevard - International) Bei den Olympischen Winterspielen drehte Adam Rippon Anfang des Jahres noch einmal voll auf. Jetzt gibt der 29-Jährige seinen Rücktritt vom Wettkampfsport bekannt.


Pro Asyl: Grüne dürfen bei Einstufung von Maghreb-Staaten nicht "umfallen"
(Politik - Deutschland) Obwohl Algerien, Marokko und Tunesien Homosexuelle verfolgen lassen, wollen Union, SPD, FDP und AfD den drei Staaten das Prädikat "sicherer Herkunfststaat" verleihen. Die Abwehrfront von Grünen und Linken bröckelt.


Homo- und Bisexuelle missbrauchen eher Schmerzmittel als Heteros
(Life & Style - Gesundheit) Bisexuelle Frauen sind laut einer aktuellen Untersuchung besonders stark von der in den USA grassierenden Opioid-Krise betroffen, die täglich mehr als 170 Menschenleben kostet.



Hilfe / HGF | Jobs | gayScout-Banner & Gadgets | AGB | Impressum & Disclaimer | Presse | Datenschutzrichtlinie | Bildquellen
Anzahl der Besucher dieses Listings: 4712

© 2018 by GayScout.com

Website created on 21. November 2018