gayScout - internationaler gay guide gayScout
deutschenglishenglishfrançaisnederlandsespañol
Suche nach: 
       
(Stichwort, Name, Branche, Ort, Region, Land) 

Stettin (Szczecin) Queer: Reiseführer für Schwule, Lesben und Freunde

Schreib einen Reisebericht mit deinen Eindrücken und Empfehlungen: Reisebericht schreiben


Polen » Stettin (Szczecin)
Alle Einträge


 Name  OrtBranche
 Kneipen none Publikumsmehrheit: Schwule/Männer Transen sind herzlich willkommenEnigma
ul. Wielka Odrzańska 24/25
Polen  StettinKneipen
 Nachtleben: Clubs & Diskotheken none Publikumsmehrheit: Schwule und Lesben gemischt Transen sind herzlich willkommenInferno
Al. Wojska Polskiego 20
Polen  StettinNachtleben: Clubs & Diskotheken
 Hotels & Ferienhotels none Publikumsmehrheit: Heteros (Frauen und Männer)Hotel Rycerski
ul. Potulicka 1A
Jetzt buchen!
Polen  StettinHotels & Ferienhotels
 Restaurants none Publikumsmehrheit: Heteros (Frauen und Männer)Brama Jazz Cafe
Plac Hołdu Pruskiego 1
Polen  StettinRestaurants
Jazz Club Restaurants
 Musikkneipen & Discobars none Publikumsmehrheit: komplett gemischtKwadrat
ul. Staromłyńska 7a
Polen  StettinMusikkneipen & Discobars
 Restaurants none Publikumsmehrheit: komplett gemischt Transen sind herzlich willkommenRestaurant Marshal Food Szczecin
Rayskiego 23
Mo, Di, Mi, Do: 08:00 - 23:00; Fr: 08:00 - 24:00; Sa: 09:00 - 24:00; So: 10:00 - 22:00
Polen  StettinRestaurants
Britische Küche, Polnische Küche




Nicht mehr existierende Locations
 Name  OrtBranche
 Nachtleben: Clubs & Diskotheken none Publikumsmehrheit: Schwule/Männer Zutritt: nur für MännerGamor Klub
ul. Dworcowa 19
Polen  StettinNachtleben: Clubs & Diskotheken


Listing/Web-Visitenkarte erstellen



Feed: queer.de
Erstmals Transfrau bei "Miss Universe": "Eine Lektion für die Welt"
(Boulevard - International) Die Wahl der "schönsten Frau der Welt" findet schon seit 1952 statt. Dieses Jahr erlebt der Wettbewerb eine Premiere. Die Kandidatin aus Spanien sorgt für Aufruhr - und Hoffnung.


Trump kritisiert homophobe Aussage in linksliberalem Nachrichtenkanal
(Politik - International) Der sonst nicht so zimperliche Donald Trump zeigt sich empört, dass eine Moderatorin der "Fake-News-Medien" einen homophoben Spruch losgelassen hat. Die Journalistin hat sich für die Aussage bereits entschuldigt.


Bundesrat winkt Begleitgesetz zur Ehe für alle durch
(Politik - Deutschland) Ein Gesetz zur besseren Umsetzung der Ehe-Öffnung stieß in der Länderkammer auf keinerlei Widerstand. Als einziger Redner verlangte Thüringens Justizminister weitere Schritte zur Gleichstellung.


St. Petersburg: Geldstrafe für Pfefferspray-Angriff auf CSD-Teilnehmer
(Politik - Europa) Opfer des Angriffes mit mehreren Verletzten sind empört über das milde Urteil und kündigten Berufung an - das Gericht wollte keinen politischen oder extremistischen Hintergrund der Tat erkennen.


Sony Channel zeigt "A Very English Scandal"
(Kultur - TV-Trends) Im kommenden Jahr kommt die schwule BBC-Miniserie mit Hugh Grant und Ben Whishaw ins deutsche Pay-TV.


"Pose" ab Januar im deutschen Netflix
(Kultur - TV-Trends) Die Serie mit den meisten queeren Schauspielern in der Geschichte des US-Fernsehens kommt Ende Januar zu Netflix. Der Streamingdienst startet auch mehrere weitere Inhalte von LGBTI-Interesse.


Edith ist verhaftet worden!
(Szene - Deutschland) Zur nächsten "Kiezdisco" am Samstag, den 15. Dezember kommt Futschi-Queen Edith Schröder direkt vom Polizeirevier ins Berliner SchwuZ - präsentiert wird die monatliche Partyreihe von queer.de.


Gewinnspiel: The Happy Prince
(Gewinnspiel) Wir verlosen fünf DVDs mit Rupert Everetts bewegendem Biopic über die letzten Jahre des schwulen Schriftstellers Oscar Wilde.


Bundestag verabschiedet Minimal-Gesetz zum "Dritten Geschlecht"
(Politik - Deutschland) Intersexuelle können demnächst den Geschlechtseintrag "divers" wählen. Die Opposition kritisiert, dass dazu ein Attest notwendig ist und weitere Reformen etwa für Transsexuelle nicht angegriffen werden. Die Union sign ...


NRW lehnt verfassungsrechtlichen Schutz von LGBTI ab
(Politik - Deutschland) Die Fraktionen von CDU, FDP und AfD können sich im Landtag des bevölkerungsreichsten Bundeslandes nicht dazu durchringen, für ein Diskriminierungsverbot aufgrund der sexuellen und geschlechtlichen Identität im Grundge ...